Hospizkreis Ismaning - Regionalgruppe der IGSL

------------------------------------------------------------------------------------------------

TRAUER IST VIELFÄLTIG

Wenn wir von Trauer sprechen, denken wir an Sterben und Tod.

Aber es gibt viele Verluste im Leben, die Trauer auslösen:

Neben dem Tod lieber Mitmenschen lösen Trauer auch

·      Trennung vom Partner aus

·      Auszug bzw. Wegzug der Kinder

·      Tod des Haustieres

·      Verlust der Arbeit

·      Fehlende soziale Kontakte, Vereinsamung kommt dazu, ebenso

·      Zukunftsverluste etc.

Was gehört zur Trauer?

Schock, Ohnmacht, Tränen gehören zur Trauer. Zuerst muss der Schock der Tatsache des Verlustes überwunden werden; dann erst kann der Verlust realisiert werden. Der Schmerz muss ausgehalten werden, erst dann kann die Veränderung angenommen werden.

Verstorbene sollten einen neuen Platz im Leben der Trauernden erhalten. Trauer verläuft in Phasen, die sehr individuell sind.

Trauernde sind sehr sensibilisiert in dieser Zeit. So kann es guttun sich im geschützten Raum, einzeln oder in der Gruppe, fallen zu lassen und eigene Ressourcen zu erkennen, Erinnerungen wachzurufen und neue Perspektiven zu erarbeiten.

So benötigen unterschiedliche Bedürfnisse unterschiedliche Begleitungen. Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, dass Trauern zum Leben dazu gehört und wie wichtig dabei andere Menschen sind.

Kann Trauer nicht be- oder verarbeitet werden, kann sie krank machen.

RUFEN SIE UNS AN!